Schichtkerzen

Traditionell werden Schichtkerzen waagerecht gegossen. Hierbei können sowohl verschiedene Abtönungen derselben Farbe als auch kontrastierende Farbtöne zum Einsatz kommen.

Bei manchen Formen erzielen dagegen schräg gegossene Schichten eine schönere Wirkung. Um dies zu bewerkstelligen muss die Form stabil schräg gestellt werden, am Besten zwischen schweren Elementen, damit nichts wegrutschen kann. Die zweitletzte Schicht darf dabei natürlich nicht das Gießloch erreichen. Vor der letzten Schicht muss die Form dann wieder gerade gestellt werden.

Achtung: Beim Gießen darauf achten, dass die vorherige Schicht noch ein bisschen warm ist, damit sie sich noch nicht von der Form löst, da sonst unschöne Ränder entstehen. Ebenfalls sollte hier mit möglichst kühlem Wachs gegossen werden, damit die neue Schicht die vorhergehende nicht wieder auflöst.